Skip to main content

Wie verankere ich ein Spielhaus mit Rutsche in den Boden?

Sicherheit bedeutet auch, dass das Spielhaus mit Rutsche im Boden verankert ist. Es muss kräftigen Windböen und den Bewegungsimpuls der Kinder problemlos standhalten können. Das Gewicht eines Spielhauses beläuft sich meistens auf 200-500 Kilogramm, je nach Größe, doch da die Fläche ziemlich groß ist, kann der Wind üble Schäden anrichten.

 

Ein Spielhaus mit Rutsche zu verankern ist gar nicht schwer

Hier ist eine detaillierte Anleitung:

 

  1. Für den Zweck der Verankerung benötigt man spezielle Bodenanker, die entweder beim Spielhaus mitgeliefert werden oder eigenständig gekauft werden müssen.
  2. Anschließend buddelt man unter allen Eckpfosten ein Loch, welches ca. 30-40 cm tief ist und einen Durchmesser von knapp 10 cm.
  3. Als nächstes schraubt man die Bodenanker an den jeweiligen Pfosten mithilfe eines Akkubohrers fest.
  4. Nun füllt man Beton ohne Wasser in die Löcher ein, sodass oberhalb des Betons noch Platz für 20 cm Sand ist.
  5. Bevor Wasser zum Beton gegeben wird, wird das Spielhaus noch einmal gleichmäßig mithilfe einer Wasserwaage aufgerichtet.
  6. Nun kann man Wasser hinzutun, bis der Beton eine fest-flüssige Konsistenz erreicht hat. Er darf nicht zu trocken und nicht zu flüssig sein, sonst ist der Beton entweder spröde oder das Haus verschiebt sich.
  7. Nachdem der Beton nun getrocknet ist, können wir den Rest der Löcher mit Sand auffüllen.

 

Tipps für die Verankerung eines Spielhauses mit Rutsche

Um sicher zu gehen, dass das Haus auch während des Aufbauens und Verankerns gerade bleibt, sollte man sich die Hilfe einer zweiten der dritten Person suchen.

Außerdem sollte das Spielhaus zwingend an einen trockenen, wenn möglich warmen und sonnigen Tag aufbauen.