Skip to main content

Spielhaus mit Rutsche und Sandkasten

Neben der Variante eines Spielhauses mit Rutsche und Schaukel, steht auch der Sandkasten sehr hoch im Kurs. Immer mehr Familien entscheiden sich für eine Variante aus beiden. Der Grund: Dem Kind wird ein abwechslungsreicher und zeitloser Spielplatz geboten.

In diesem Artikel gibt es aber zunächst einmal alle wichtigen Informationen zum Spielhaus mit Rutsche und Sandkasten.

Top Produkt Spielhaus mit Rutsche Empire II 5 in 1 Holz

213,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Ansehen »*In den Warenkorb

 

Für welche Altersklasse ist ein Spielhaus mit Rutsche und Sandkasten geeignet?

Ein Sandkasten wird tendenziell von den jüngeren Kindern genutzt. Das Alter erstreckt sich ungefähr von 2-6 Jahren. Danach wird der Sandkasten rasch uninteressant und das Kind schaut sich nach spannenderen, herausfordernderen Möglichkeiten, wie zum Beispiel einer Schaukel um.

Wer überlegt, seinem Kind ein Spielhaus mit Rutsche zu kaufen, während es noch im Alter von ca. 2-4 Jahren ist, sollte in jedem Fall ein Modell in Erwägung ziehen, was sowohl Schaukel, als auch Sandkasten beinhaltet. So ist man nicht dazu gezwungen, zu einem späteren Zeitpunkt ein komplett neues Kinderspielhaus zu kaufen.

Von einem Kauf eines Spielhauses mit Rutsche bloß mit einem Sandkasten wird ab einem Alter von 5 Jahren komplett abgeraten, da es sich keineswegs lohnen würde.

Der Aufbau eines Spielhauses mit Rutsche und Sandkasten

Der Aufbau eines Sandkastens passend zum Kinderspielhaus ist im Vergleich zu einem Schaukelgestell ziemlich einfach. In der Regel befindet sich der Sandkasten unter der oberen Plattform eines Spielhauses, wodurch es überdacht und platzsparend ist.

Bei Regen kann das Kind dann noch ganz gemütlich im Sandkasten spielen und bekommt von den Wetter um sich herum kaum etwas mit, wenn es voll und ganz in seine eigene Welt abtauchen kann.

Der Spielturm wird ohnehin mit Bodenanker und Beton befestigt. Es geht lediglich darum, aus den vier Eckpunkten einen Sandkasten zu machen, indem man 10-15 cm hohe Wände zwischen den Ecksäulen hochzieht – dafür reichen Bretter. Damit der Sand sich nicht mit dem Rasen oder anderen Untergründen vermischt, wird der Kasten noch mit einem Brett oder mehreren Brettern unterlegt.

Ab dem Zeitpunkt kann der Kasten mit Sand gefüllt werden und das Kind kann anfangen zu spielen, nichts wie los – Vorausgesetzt das übrige Gerüst ist ebenfalls sicher aufgestellt worden.

 

Hersteller eines Spielhauses mit Rutsche und Sandkasten

Die Hersteller sind nahezu die gleichen, wie bei einem Spielhaus mit Rutsche und Schaukel.

Fatmoose, Gartenpirat und Serina sind zusammen mit Wickey die absoluten Marktführer.

Alle drei Hersteller produzieren in Deutschland und haben ein enorm gutes Image bei den Kunden. Sie stehen für Sicherheit, Qualität, Innovation und strahlende Kinderaugen.

 

Fazit

Ein Sandkasten ist super für kreative Kids und gerade dann geeignet, wenn man im Alter von etwa 2-5 ist. Danach wird ein Sandkasten erfahrungsgemäß langweilig, da sich jedes Kind nach spannenderen Herausforderungen sehnt. Tipp: Eine Mischung aus Sandkasten und Schaukel in einem Alter von 2-5 ist die sicherste Investition, da das Kind garantiert auch nach dem 5. Lebensjahr das Spielhaus zu seiner Festung machen wird.